Gelee-Ringe Rezept

Gelee-Ringe Rezept
Gelee-Ringe gehören zu meinen Lieblingskeksen! Sie schmecken das ganze Jahr über.

In kleinen Klarsicht-Beuteln verpackt, kann man sie auch wunderbar als Mitbringsel verschenken.

Außerdem kann man die Gelee-Farbe je nach Anlass auswählen. Zum Valentinstag oder als Gastgeschenk zur Hochzeit eignet sich z.B. rotes Erdbeer-Gelee.

Mein Tipp:
Im Herbst solltet ihr mal Gelee-Ringe mit Kürbismarmelade ausprobieren. 😉
Und mit rotem Gelee und kleinen ausgestochenen Herzchen habt ihr eine süße Überraschung zum Valentinstag für euren Liebsten oder eure Liebste. 😉

Für das Gelee-Ringe Rezept benötigt ihr:

  • 250 g Mehl
  • 1 gestr. TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 70 g Zucker
  • 125 g Butter oder Margarine
  • 1 Ei
  • 2 – 3 Tropfen Zitronenaroma
  • Puderzucker
  • Gelee

Schritt 1

Als erstes mischt ihr das Mehl mit dem Backpulver. Dann gebt ihr den Zucker, das Ei, Salz, in Stücke geschnittenes Fett und das Zitronenaroma hinzu und verknetet alles zu einem Plätzchenteig.
Der Teig muss nun für ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen.

Gelee-Ringe backenSchritt 2

Nun rollt ihr den Teig aus und stecht runde Kekse aus. Die Hälfte der Kekse verarbeitet ihr zu Ringen oder Ringen mit Herzchen in der Mitte.

Dann legt ihr die Kekse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und backt sie bei 170 °C – 180 °C für 8-10 Minuten.

Gelee-Ringe backen

Gelee-Ringe backen

Nach dem Abkühlen bestreicht ihr die runden Kekse mit Gelee und die Ringe bestäubt ihr mit Puderzucker. Dann setzt ihr die Ringe auf die runden Kekse.

Gelee-Ringe backen

 

Summary
recipe image
Recipe Name
Gelee-Ringe Rezept
Published On
Preparation Time
Cook Time
Total Time

Über Anna

Die Geschenke-Spezialistin! Anna hegt eine große Leidenschaft für tolle Geschenke und ist in der kreativen DIY Welt Zuhause.

Gelee-Ringe Rezept: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,39 von 5 Punkten, basierend auf 28 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.